THALASSOTHERAPIE

Wenn´s mal wieder haarig wird...

 

WAS IST THALASSOTHERAPIE FÜR HUNDE?

Wie bei den Menschen auch, kann Thalassotherapie bei Hunden zum Stressabbau und zur Besserung der Gesundheit und des Wohlbefindens beitragen.

Der entsalzte, speziell für Hunde entwickelte Meerschlamm hat

 

1. eine antibakterielle Wirkung

2. wirkt per Absorption: die vielen kleinen Partikel des Schlamms nehmen überflüssigen Talg, Schmutz und Schlacken auf und wirken somit entzündungshemmend, geruchtstilgend und abschwellend

3. die enthaltenen Mineralien dringen durch die Haut in den Körper ein und regen den Stoffwechsel an. Die erwärmende Wirkung kann Muskel- und Gelenkschmerzen lindern

Am effektivsten wirkt die Thalassotherapie jedoch bei stark haarenden Hunden. Der Schlamm regt die Haut zum Abnadeln an, so kann während der Behandlung bereits ein Großteil des losen Felles entfernt werden. 2-3 Tage nach der Behandlung kann es sein, dass durch die anregende Wirkung nochmals ein stärkerer Haarverlust bei Ihrem Hund auftritt. Hierbei handelt es sich ausschließlich um Haare, welche in der nächsten Zeit natürlicherweise ausgegangen wären. Am besten bürsten Sie Ihren Hund in dieser Phase mit einem guten Gummistriegel durch. Danach sollte der tägliche Haarverlust bis zum nächsten Fellwechsel deutlich zurückgegangen sein.

ABLAUF DER THALASSOTHERAPIE

1. Ihr Hund muss vor der Anwendung in einem gesundheitlich gutem Zustand sein (keine Herzerkrankungen oder Hautverletzungen)

2. Baden mit tiefen reinigendem Shampoo zur Vorbereitung der Haut und der Haare. 

3. Auftragen des hochwertigen, speziell auf Hunde abgestimmten Meerschlamms, 10 Minuten einmassieren und einwirken lassen.

4. Gründliches Ausspülen, ggf. Spülung im Anschluss

5. Trocken-föhnen

DAS ERGEBNIS:

DAS FELL WIRKT GLÄNZEND, GLATT UND GEPFLEGT.